Positiver Ausblick auf das Restjahr

06.11.2015, Kategorie: technotrans, 2015, Investor Relations

technotrans AG bestätigt organische Wachstumsziele

Höchster Quartalsumsatz seit 2009 / Operativer Gewinn (EBIT) steigt um 43,4 Prozent / Prognose wird im Gesamtjahr womöglich übertroffen

Die technotrans AG hat ihren Wachstumskurs in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres fortgesetzt. Das Unternehmen steigerte den Umsatz im Berichtszeitraum gegenüber dem Vorjahr um 11,5 Prozent auf 91,6 Mio. Euro. Der operative Gewinn (EBIT) wuchs um 43,4 Prozent auf 6,8 Mio. Euro an. Dies entspricht einer Marge von 7,4 Prozent. Angesichts der positiven Geschäftsentwicklung stellte der Vorstand nun in Aussicht, dass die Jahresziele leicht übertroffen werden könnten.

„Wir sind weiterhin erfolgreich und beständig auf Wachstumskurs“, sagt Henry Brickenkamp, Sprecher des Vorstandes der technotrans AG. Dabei leistete das dritte Quartal einen besonderen Beitrag. Das Unternehmen verzeichnete hier mit 31,3 Mio. Euro den höchsten Quartalsumsatz seit der Finanzkrise im Jahr 2009. Der operative Gewinn (EBIT) stieg um 33 Prozent auf 2,3 Mio. Euro, die entsprechende Marge betrug 7,5 Prozent.

In den ersten neun Monaten des Jahres leisteten die Aktivitäten außerhalb der Druckindustrie abermals einen signifikanten Beitrag zur positiven Geschäftsentwicklung. Die in diesem Bereich aktiven Konzerngesellschaften erzielten ein organisches Umsatzwachstum von 20 Prozent, so dass der Umsatzanteil dieses Segments inzwischen 36 Prozent beträgt. „Diese Entwicklung unterstreicht den nachhaltigen Erfolg der strategischen Ausrichtung des Konzerns“, betont Brickenkamp. Auch das Geschäft in der Druckindustrie entwickelte sich erfreulich mit einem Umsatzplus von 7,5 Prozent.

Segment Technology wächst in allen Bereichen
Die Geschäftsentwicklung im Segment Technology war in den ersten neun Monaten ebenfalls erfreulich: Hier stieg der Umsatz um 14 Prozent auf 61,0 Mio. Euro. Sämtliche relevante Teilmärkte des Konzerns vom Maschinen- und Anlagenbau über die Wachstumssegmente bis hin zur Printindustrie leisteten hier ihren Beitrag. Zudem bauten die Aktivitäten in der Laserindustrie, aber auch in den Bereichen der selbstentwickelten Technologien zur Temperierung, Filtration und der Kühlschmierstoff-Aufbereitung sowie der Sprühbeölung ihre Umsatzanteile aus. Auf operativer Basis stieg der Gewinn (EBIT) auf 1,8 Mio. Euro, nachdem hier im Vorjahreszeitraum noch ein geringer Verlust von 0,04 Mio. Euro ausgewiesen wurde.

Im Segment Services machte sich der Anstieg aus dem Nachfolgegeschäft (After-Sales-Business) positiv bemerkbar. Auch das Dienstleistungsgeschäft im Bereich der Technischen Dokumentation zog wieder leicht an. Unter dem Strich wuchs der Umsatz in dem Segment um 6,7 Prozent auf 30,6 Mio. Euro, das entsprechende Ergebnis lag mit 5,0 Mio. Euro leicht über dem Vorjahresniveau.

Positiver Ausblick auf das Restjahr
„Angesichts des äußerst zufriedenstellenden, organischen Wachstums haben wir uns das Ziel gesetzt, die Prognose zum Jahresende leicht zu übertreffen“, erklärt Brickenkamp. Dies sei bei den für den Jahresumsatz avisierten 120 Mio. Euro denkbar. Auch beim Jahresergebnis soll die ursprüngliche Zielsetzung einer EBIT-Marge von 7,3 Prozent leicht übertroffen werden. Ausschlaggebend für das endgültige Ergebnis wird sein, ob bestimmte Projekte bis zum Jahresende wie geplant abgeschlossen werden können oder ob eine Verschiebung in das nächste Geschäftsjahr erfolgen muss.

Der vollständige Neunmonatsbericht 2015 steht im Bereich Investor Relations-Finanzberichte als Download zur Verfügung.


Suche

© 2016 technotrans AG, Sassenberg - Germany