Suche

Kühlkonzepte in der kunststoffverarbeitenden Industrie

KÄLTE FÜR KUNSTSTOFF: langfristig sicher und effizient

Kunststoff begegnet uns überall – in Verpackungen, Fahrzeugen, Baumaterialien, in technischen Bauteilen und Alltagsgegenständen. Wir sind umgeben von Kunststoffprodukten, die im Spritzgussverfahren, im Extrusionsverfahren oder durch Blasformen hergestellt werden. Entsprechend ist die deutsche Kunststoffindustrie mit einem Umsatz von rund 80 Mrd. Euro (2017), mit über 3.000 Unternehmen und etwa 370.000 Beschäftigten einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland.

Die technotrans-Gruppe ist heute für diese riesige, weit verzweigte Branche ein starker Partner im Bereich Kältetechnik. Mit 29 Prozent des Konzernumsatzes ist die Kunststoffindustrie inzwischen das zweitgrößte Marktsegment für technotrans. Hier hat sich der Konzern in den letzten Jahren stark aufgestellt. Seit 2016 gehört die gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik GmbH, (Meinerzhagen) zur technotrans-Gruppe, seit 2018 die Reisner Cooling Solutions GmbH, (Holzwickede). Damit vereint technotrans zwei hochkarätige Spezialisten für Kälte- und Temperierlösungen unter einem Dach, die vor allem die Kunststoffbranche seit Jahrzehnten mit ausgereiften, hoch individuellen Systemen unterstützen.


Kälte als Schlüsselfaktor

Unabhängig vom Herstellungsverfahren kommt es in der Kunststoffproduktion ganz entscheidend auf die Kälte an. Besonders im Spritzguss und in der Extrusion hängen Produktqualität und Produktivität unmittelbar davon ab, wie zuverlässig, leistungsstark und effizient die eingesetzten Kälte- und Temperiersysteme arbeiten. Im Prozess muss die nötige Kälteleistung immer zu 100 Prozent verfügbar sein. Nur so kann die gewünschte Teilequalität sicher reproduziert werden und nur so lassen sich optimal kurze Zykluszeiten erzielen. Für die technotrans-Gruppe heißt das: Betriebssicherheit genießt höchste Priorität. Zuverlässige, langlebige Technologien, innovative Ferndiagnosesysteme und ein hervorragend aufgestellter Service bieten den Kunden aus der Kunststoffindustrie die Sicherheit, die sie brauchen.

Die Kältetechnik ein existenzieller, aber auch ein energieintensiver Faktor für die Kunststoffproduktion. Damit bietet sie eine mächtige Stellschraube, um die Gesamtbetriebskosten zu senken. Innovation bedeutet für technotrans deshalb immer ein Extra an Effizienz und Nachhaltigkeit. Gegenüber herkömmlichen Lösungen sparen die Kältesysteme der Gruppe inzwischen einen Großteil des ursprünglichen Energieverbrauchs ein und reduzieren die Betriebskosten entsprechend.


Maßgeschneiderte Kühlung für heute und morgen

So vielseitig wie die Kunststoffbranche sind die Anforderungen der Kunststoff verarbeitenden Unternehmen. Deshalb setzen die Spezialisten aus der technotrans-Gruppe auf kundenindividuelle Lösungen statt auf Anlagen von der Stange. Hoch qualifiziertes Personal mit langjähriger Erfahrung analysiert jede Bedarfssituation und passt die Kälte- und Temperiertechnik perfekt an. Leistung, Steuerung, Kaltwasserkreislauf, Tanksystem und Peripherie werden individuell konzipiert und unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards gefertigt. Dabei planen Reisner Cooling Solutions und gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik schon heute den Bedarf von morgen mit ein, damit die Produktion auch auf lange Sicht optimal versorgt bleibt.

Die Kunststoffindustrie ist ständig im Wandel. Sie muss zunehmend komplexeren Anforderungen an Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung gerecht werden. technotrans geht dabei mit. Immer mehr Effizienz, umweltschonende Kältemittel: Durch intensive Forschung und ein ständig wachsendes Produktportfolio bietet die Gruppe der Branche auch in Zukunft attraktive Lösungen. Mehr über Produkte und Serviceleistungen unserer Kältetechnik-Spezialisten für die Kunststoffindustrie erfahren Sie hier:


KONTAKT