Suche
06.05.2014
Kategorie: gds, 2014

gds erweitert Portfolio durch strategische Partnerschaft mit Ingenium


Henning Mallok, Vertriebsleiter der gds AG

  • gemeinsame Erstellung und Vermarktung von Lernprogrammen
  • Web Based Trainings zur Schulung und Unterweisung von Mitarbeitern
  • Kostensenkung durch autodidaktische und flexible Nutzung

Die gds AG, Fullservice-Dienstleister im Bereich der Technischen Dokumentation, und das Kasseler Unternehmen Ingenium – Institut für Unternehmensentwicklung und innovative Medien GmbH haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Künftig arbeiten die Unternehmen im Bereich der Erstellung und Vermarktung von Lernprogrammen in Form von sogenannten "Web Based Trainings" zusammen.

"In der heutigen Zeit sind innerbetriebliche Schulungen und Unterweisungen eine wesentliche Säule der Instruktionspflicht im sicherheits- und haftungsrelevanten Bereich geworden", erklärt gds-Vertriebsleiter Henning Mallok. Hier komme die gds AG mit ihrem Schwerpunktthema ins Spiel: "Viele Informationen für solche Unterweisungen ergeben sich naturgemäß aus den Technischen Dokumentationen und umgekehrt." Deswegen sei die nun eingegangene Partnerschaft für gds ein weiterer Schritt bei der konsequenten Ausrichtung als Fullservice-Anbieter rund um das Thema Informationserstellung, -verwaltung und -verteilung.

Der Kooperationspartner Ingenium hat sich unter anderem auf das Thema innerbetriebliche Schulungen und Unterweisungen durch Web Based Trainings spezialisiert. Für Geschäftsführer Dr. Andreas Lischka eröffnet die Kooperation ein neuen Kanal zur Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen von Ingenium: "Mit unseren Web Based Trainings haben Mitarbeiter die Möglichkeit, online, von jedem beliebigen Ort, Unterweisungen eigenständig durchzuführen. Die Programme sind so aufgebaut, dass autodidaktisch sämtliche relevanten Informationen erlernt werden können." Der erforderliche rechtliche Nachweis zu einer Unterweisung erfolgt anhand von Zertifikaten, die der Lernende durch eigenständig getätigte Lernstandskontrollen erhalten kann.

Gerade auch im Bereich von außerbetrieblich tätigen Mitarbeitern wie z. B. Servicetechnikern sei der Einsatz der Lernprogramme höchst effektiv. Innerbetriebliche Schulungs- und Unterweisungstermine würden weitestgehend hinfällig, stattdessen könnten Reisezeiten effizient genutzt werden. Der Zeit- und Kostenaufwand für die Erstellung von Web Based Trainings rechne sich durch die Möglichkeit der flexiblen autodidaktischen Nutzung sehr schnell.