Suche
15.04.2015
Kategorie: gds, 2015

gds präsentiert docuglobe 9 auf der tekom-Frühjahrstagung

Upgrade des gds-Redaktionssystems auf Version 9 | Leistungsfähigkeit und Performance verbessert | Formatchecker und Offlinebearbeitung als neue Features


Christian Paul, Leiter Software & Lösungen

Die gds-Gruppe hat ihr Redaktionssystem docuglobe weiterentwickelt: Auf der diesjährigen tekom-Frühjahrstagung stellt der Fullservice-Dienstleister im Bereich der Technischen Dokumentation das kommende Upgrade auf Version 9 in den Mittelpunkt seines Messeauftritts. Beim Branchentreffen in Darmstadt am 23. und 24. April präsentiert gds der Fachöffentlichkeit erstmals eine Reihe neuer Produktfeatures von docuglobe 9. Veranstaltungsort ist das darmstadtium.

"Mit docuglobe 9 stellen wir gegenüber Kunden und Interessenten einmal mehr unsere Praxisnähe unter Beweis", sagt Christian Paul, Leiter Software und Lösungen bei gds. Neben der Einführung neuer hilfreicher Funktionen habe man sich bei der Weiterentwicklung des etablierten Redaktionssystems auf eine Verbesserung der Performance und der Leistungsfähigkeit konzentriert.

Wesentliche neue Produktfeatures sind beispielsweise die Bearbeitung von Dokumenten außerhalb des Redaktionssystems, das Einbinden von Filmen über die Fremddateifunktion sowie die Integration eines sogenannten Fomatcheckers, der erstellte Inhalte automatisch auf auftretende Formfehler überprüft. "Gerade im Übersetzungsprozess entstehen häufig Formatfehler. Mit der neuen Funktion wird das händische Überprüfen der übersetzten Inhalte auf Formatabweichungen überflüssig", erläutert Paul.

Neben der tekom-Jahrestagung ist die tekom-Frühjahrstagung das zweitgrößte Branchen-Event rund um das Thema Technische Dokumentation bzw. Technische Kommunikation. Die gds-Gruppe ist seit Jahren eine feste Größe bei tekom-Tagungen, sowohl als Aussteller auf der begleitenden Fachmesse als auch mit den gds-Experten beim Knowhow-Transfer durch Fachvorträge und Workshops.