Suche
20.05.2020
Kategorie: technotrans, 2020, Investor Relations

technotrans SE stellt Weichen für die Zukunft

Vorschlag zum Verzicht auf Dividende mehrheitlich angenommen / Andrea Bauer als neues Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt / Vorstand präsentiert Leitbild der zukünftigen Entwicklung


Die technotrans SE schüttet in diesem Jahr keine Dividende an ihre Aktionäre aus – das hat die Hauptversammlung heute mit überwiegender Mehrheit beschlossen. Zudem wählten die Aktionäre Andrea Bauer als neues Mitglied in den Aufsichtsrat des Konzerns. Der Vorstand erläuterte die künftige Neuausrichtung der technotrans und zeigte Potentiale auf. Die Hauptversammlung fand erstmals vollständig virtuell per Livestream aus dem technotrans-Hauptsitz in Sassenberg statt.

„Das Jahr 2020 ist ein außergewöhnliches Jahr. Wir haben die Folgen einer Pandemie zu meistern, die für uns alle eine große Herausforderung darstellt“, sagte Dirk Engel, Sprecher des technotrans-Vorstands, auf der ersten virtuellen Hauptversammlung. Angesichts der aktuellen politischen Unsicherheit, ob Unternehmen bei Dividendenzahlungen zukünftig Kurzarbeitergeld in Anspruch nehmen dürfen, hat sich die Hauptversammlung mehrheitlich dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat angeschlossen, in diesem Jahr keine Gewinnbeteiligung für Aktionäre auszuschütten.

Die Hauptversammlung wählte zudem Andrea Bauer mit großer Mehrheit als Nachfolgerin von Dieter Schäfer in den Aufsichtsrat, der aus persönlichen Gründen als Anteilseignervertreter ausschied. Frau Bauer ist Steuerberaterin, Wirtschaftsprüferin und Certified Public Accountant (CPA). Darüber hinaus stellte sich Michael Finger als neues Vorstandsmitglied den Aktionären persönlich vor. Der diplomierte Maschinenbauingenieur übernimmt innerhalb des Konzerns zunächst die Vertriebsverantwortung für die sogenannten Neuen Märkte. Herr Finger war zuletzt international in verschiedenen leitenden Positionen, unter anderem bei Hella, TT Electronics und Winkelmann Automotive, tätig. "Mit diesen Personalentscheidungen sind wir in den Leitungsgremien sehr gut für die kommenden Aufgaben auf Konzernebene aufgestellt", sagt Heinz Harling, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Der Vorstand präsentierte auf der Hauptversammlung das neue Leitbild "Durch Entwicklung Zukunft gestalten!". Dieses steht für die zukünftige Neuausrichtung der Unternehmensgruppe. Dahinter verbirgt sich ein auf 2025 ausgerichteter Veränderungsprozess basierend auf den drei Kernaspekten Branchenfokussierung, Innovation und Agilität. Trotz des wirtschaftlich schwierigen Marktumfelds im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie steht der technotrans-Konzern weiterhin auf einem finanziell soliden Fundament. Hierzu gehört auch die auf absehbare Zeit gute Liquidität. „Wir stellen uns den herausfordernden Rahmenbedingungen – nicht zuletzt mit dieser ersten virtuellen Hauptversammlung – und blicken optimistisch in die Zukunft“, sagte Engel.