Suche
12.03.2012
Kategorie: technotrans, KLH, 2012

technotrans und KLH Kältetechnik unterzeichnen Kooperation


Die technotrans-Unternehmensgruppe und die KLH Kältetechnik GmbH haben eine Kooperation vereinbart. Die KLH Kältetechnik, ein Unternehmen der Selck-Gruppe mit Sitz in Bad Doberan (Mecklenburg-Vorpommern), hat sich auf universelle Kühlsysteme von 5kW bis 300kW sowie energiebewusste Industriekühlung und Anlagenbau bis 1MW spezialisiert. Zu den Kunden von KLH gehören namhafte Hersteller von Laseranwendungen. Die Kooperation der beiden Unternehmen erstreckt sich auf die Bereiche Vertrieb und Service, Fertigung und Einkauf.

„Als internationaler Konzern ist technotrans weltweit mit Sales- und Servicestandorten vertreten – ein Vorteil, den viele unserer Kunden schätzen werden“, sagt Daniel Selck, geschäftsführender Gesellschafter der KLH. „Wir sind überzeugt, dass die Kooperation zahlreiche Vorteile für unsere Kunden sowie für beide Unternehmen bietet.“

„Es ist unser erklärtes Ziel, die Aktivitäten von technotrans in Märkten jenseits der Druckindustrie in den nächsten Jahren deutlich auszuweiten. Dem Wachstumsmarkt Laser billigen wir dabei besondere Bedeutung zu“, sagt Henry Brickenkamp, Sprecher des Vorstandes der technotrans AG. „Nicht zuletzt deshalb haben wir Anfang letzten Jahres die Termotek AG erworben.“

„Die Kooperation mit der technotrans Gruppe und der Termotek AG, die Technologieführer für Laserkühlungen mit kleinen Leistungsstufen ist, bietet für KLH weiteres internationales Wachstum in dem mittleren bis gehobenen Leistungssegment der Laserkühlung“, sagt Daniel Selck. „Mit beiden Unternehmen ergänzen wir die Kernkompetenz Temperierung von technotrans in geradezu idealer Weise“, sagt Brickenkamp.