Suche
25.01.2010
Kategorie: technotrans, 2010

Umfangreiche technotrans-Ausrüstung für Beijing Daily und Tianjin Daily

Lösungen „Made in Germany“ auch in Asien gefragt: technotrans, Systemanbieter für den Offset-Druck, hat zwei bedeutende Aufträge für die Ausrüstung von neuen Zeitungsdruckmaschinen erhalten.


Der Vertriebsmannschaft in der Wachstumsregion Asia-Pacific gelang es dabei mit Unterstützung der Kollegen aus der Konzernzentrale in Deutschland sogar, dass erstmals die Gummituch-Waschanlage contex.lb bereits beim Druckmaschinenhersteller mit installiert wird. Die chinesische Beijing Daily erhält eine KBA Comet, die werksseitig mit dem neuartigen Reinigungssystem ausgestattet ist. Darüber hinaus finden sich in und an dieser Zeitungsrotation Feuchtmittel-Aufbereitungsgeräte und eine komplette zentrale Farbversorgung von technotrans.

Bei einem zweiten Projekt geht es ebenfalls um Zeitungsdruck. Die Tianjin Daily bekommt eine neue Uniset 75 von manroland. Auch hier übernehmen technotrans-Geräte die Feuchtmittel-Aufbereitung und die zentrale Farbversorgung. Die Inbetriebnahme der neuen Maschinen ist jeweils für das erste Halbjahr 2010 geplant.

„In den letzten Wochen des vergangenen Jahres wuchs das Interesse an der neuen Gummituchwaschanlage von technotrans sowohl bei verschiedenen Druckmaschinenherstellern als auch bei großen internationalen Zeitungshäusern,“ sagt Walter Bartmann, Key Account Manager in der deutschen Konzernzentrale. „Kürzlich hatten wir zum Beispiel Mitarbeiter der französischen ,Le Monde’ zu Gast, die sich über die contex.lb informiert haben.“

Das System contex.lb reinigt das Gummituch mit einer durchgehenden Bürstenwalze und bietet durch eine völlig neuartige Dosier- und Rakeltechnologie einen besonders geringen Waschmittelverbrauch und einen hocheffizienten Schmutzmitteltransport. Dies wirkt sich positiv auf die Einkaufs- und Entsorgungskosten aus und schont zudem die Umwelt.

Dirk Luedken, Sales Manager von technotrans Asia-Pacific zeigt sich erfreut über diesen Erfolg. „Auch die renommierten asiatischen Zeitungshäuser setzen bei den Peripheriegeräten auf einen zentralen Komplett-Anbieter, der Ansprechpartner für die Installation und anschließende Wartung sämtlicher Systeme ist. Hier ist unsere starke Präsenz in Asien ein wichtiges Argument.“